All posts by Constanze Hipp

Spendenaufruf: Bücher für unsere Schulbücherei

Unsere Kinder wünschen sich bestimmte Bücher  für die Schulbücherei. Auf der Wunschliste stehen u.a.:

  • Sachbücher zu den Themen (Elektro-)autos, Titanic, Jahreszeiten, Nüsse
  • Bücher der Serien Tom Gates, Gregs Tagebücher, Die drei ??, Die drei !!!
  • Comics

Die Bücherei würde sehr gerne ihr Angebot entsprechend erweitern und würde sich über Sach- oder Geldspenden der Eltern freuen. Diese können im Sekretariat abgegeben werden.

Vielen Dank!

Letzte Runde der Malaktion – Freitag 20.10.

Liebe Unterstützer der Pausenhofmalaktion,

wenn bis Freitag das Wetter hält, möchten wir die letzten beiden Pausenhof-Spiele aufmalen: den Weitsprung und das Wurfspiel.

Es wäre fantastisch, wenn jemand Lust und Zeit hätte, uns dabei zu helfen! Wir werden morgens die Spiele mit Kreide aufmalen, damit am frühen Nachmittag hoffentlich rasch gepinselt werden kann.

Genaueres würden wir noch mit den freiwilligen Helfern abstimmen. Wenn ihr kommen könntet, meldet Euch doch bitte kurz bei mir per Mail oder unter der 015115815515.

DANKE!

Constanze

Neue Pausenhofspiele: Buchstabenblume & Twister

Die Bürgerinnen und Bürger, die am Sonntag dem 24.9. zum Wahllokal in der Eichendorffschule gingen, konnten unsere neuen Pausenhofspiele auf dem Schulhof bewundern. Zusätzlich zum Hunderterfeld hat unsere AG aus Lehrern und Eltern in liebevoller Arbeit mit langlebigen  Markierungsfarben nun eine Buchstabenblume und das Bewegungsspiel „Twister“ aufgemalt. Weitere Spiele (ein Wurfspiel und ein Weitsprungfeld) sind geplant – wir hoffen das Wetter gibt uns möglichst bald nochmal eine Chance, die Bemalung fertig zu stellen.

Bis dahin wünschen wir den Kindern viel Spaß beim Spielen und hoffen Hunderterfeld und Buchstabenblume kommen auch im Unterricht zum Einsatz. (z.Z. können die Kinder u.a. auch lernen: „Irren ist menschlich und Fehler passieren auch Erwachsen“, denn bei den Blättern der Blume hat sich ein Buchstabendreher eingeschlichen 😉

Allen Beteiligten einen ganz herzlichen Dank!

„Internationales Sommerfest“ der Eichendorffschule

Am Sonntagmorgen am 2. Juli 2017 war das Wetter noch regnerisch und grau und die Vorfreude auf das Sommerfest war schon etwas getrübt. Zum Glück hat sich das Wetter noch geändert und unser Fest wurde begleitet von sonnigen Momenten und ab und zu verzog sich die Sonne auch hinter einer Wolke.

In Scharen kamen viele Familien mit tollen Beiträgen für das Internationale Büffet. 21 verschiedene Nationen sind an unserer Schule vertreten.

Zuerst wurde das Büffet eröffnet und es war gewaltig, welche Vielfalt verschiedener Speisen aus so vielen Ländern wir alle verkosten durften. An vielen Gerichten standen die Namen, Erläuterungen und teilweise auch die Rezepte. Kleine Fähnchen kennzeichneten die jeweilige Herkunft.

Danach gab es kleines Kulturprogramm draußen vor der Schule. Die Klassen 2 b und 4 b lasen das Buch „Das Allerwichtigste“ von Antonella Abbatiello in vielen Sprachen vor. Die Moral dieser Fabel, in der sich verschiedenen Tiere beschreiben, ist: Jeder von uns hat seine eigenen individuellen Stärken, egal, wie er aussieht und wo er herkommt. In seiner Einzigartigkeit ist jeder wertvoll für unsere Schulgemeinschaft.

Lisa, Diana, Elisabeth und Gloria führten in wunderschönen Kostümen einen russischen Tanz auf. Besonderen Mut zeigten Ajla und Aldin, die das bosnische Lied „Es regnet, das Gras wächst schön grün“ vorsangen.

Danach gab es weitere Programmpunkte. Auf einer Weltkarte durfte jeder sein Herkunftsland mit einem Klebepunkt kennzeichnen. In der Vorleseecke in der Schulbibliothek wurde in vielen Sprachen vorgelesen und es war interessant, einmal den Klang anderer Sprachen zu hören.

Im Klassenraum der 3a gab es zum Thema „Schriften der Welt“ die Möglichkeit, den eigenen Namen in einer anderen Sprache aufschreiben zu lassen bzw. abzumalen. So lernten wir die kyrillische Schrift aus Russland kennen, die georgische Schrift und Hindi aus Indien. Diese Schrift sieht besonders künstlerisch aus. Auch die Runenschrift der Wikinger konnte ausprobiert werden.

In verschiedenen Sprachen wurde „Willkommen“ auf Sprechblasen geschrieben. Diese Schilder zieren jetzt am Schuleingang die lebensgroßen Schülerschattenrisse, die die Klasse 3 a im Vorfeld angefertigt hatte.

Es gab viel Zeit für schöne Gespräche und das Kennenlernen anderer Länder. Herzlichen Dank an alle Familien und Lehrerinnen, die dieses Internationale Sommerfest mit uns gefeiert haben. Es hat wesentlich zum gegenseitigen besseren Verstehen beigetragen.

Almut-Beate Büscher

Endlich: am 30.6. konnte das Hundererfeld aufgemalt werden

Schon seit März haben wir auf gute Bedingungen für unsere Pausenhof-Malaktion gewartet …aber das Wetter, Krankheiten und Bauarbeiten haben uns immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Zum Sommerfest sollte aber wenigstens ein Spiel fertig sein und so haben wir uns in kleiner Runde das Hunderterfeld vor der Turnhalle vorgenommen.

Auch kleine Schauer konnten uns nicht davon abhalten, Linien mit blauer und Ziffern mit weißer Markierungsfarbe aufzubringen. Und so konnte das 4*4m grosse Hüpf- und Rechenspiel beim Somemfest am 2.7. endlich eingeweiht werden.

Da sich die Bauarbeiten verzögern und der Schulhof voraussichtlich erst in den Sommerferien aufgerissen wird, müssen wir uns noch etwas gedulden, bis wir die anderen Spiele in großer Runde aufmalen können.

Mit bestem Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung

Constanze Hipp & Martina Golz

 

Infoveranstaltung zur Betreuung an Halbtagesschulen am 23.5.

„Zum Schuljahr 2017/18 wird das am 23. März vom Gemeinderat beschlossene neue Modell zur „Betreuten Freizeit“ (Schulkindbetreuung) an den Grundschulen umgesetzt.

Am Dienstag, den 23. Mai, findet  um 18 Uhr (im SAK, Altes Wasserwerk, Tumringerstr. 269) eine Infoveranstaltung zur „Betreuten Freizeit“ an den Halbtagsschulen statt.

Neben den Neuerungen (Sozialstaffelung u. neue Buchungsmodalitäten/diese finden Sie auch in den Vertragsbedingungen) stellen die Träger Ihre pädagogischen Ziele, Konzepte und Angebote vor. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Plätze sind begrenzt.“

(Auszug aus dem Schreiben von Herrn Dieterle vom 11.5.)

Als Elternbeirat möchten wir die Eltern der Eichendorffschüler ermuntern, die Veranstaltung zahlreich zu besuchen. Bitte nutzen Sie die Chance, sich zu informieren!